top of page

PROEXOLOGIE

Technisch-Wissenschaftliche Publikation zur Existenziellen Programmierung

v. 3 nr. 3 (2017)

cover_issue_3_pt_BR.png

In dieser dritten Ausgabe und Band enthält die Zeitschrift 9 Artikel zu folgenden Themen: Selbstversuch von Paratechnics angewendet auf Proexis; Selbstidentifikation der proexologischen Vene: Graphological Literacy Hypothesis; Selbstprophylaxe der religiösen Haltung: Proexologische Wiederaufnahme; Gruppenkarmische Klauseln en la Autoproexis; Sich selbst entwickelnde Polsterung; Existenzielle Vollendungsphase: Charakterisierung der dritten Stufe der existenziellen Programmierung; Maria Montessoris interassistantiale Identität; Selbstforschung Paraduty; Canvas-Technik der evolutionären Prioritäten.

Veröffentlicht:  2019-06-12

Redaktion

Redaktion

Ricardo Resende

5

Artikel

Selbstidentifikation der proexologischen Vene: Hypothese der graphologischen Grundbildung

Aden Pereira

20-25

Selbstprophylaxe der religiösen Haltung: proexologische Wiederaufnahme

Sandra Viana

26-36

Gruppenkarmische Klauseln in der Autoproexis

Mariana Nieto

37-43

sich selbst entwickelnde Polsterung

Ricardo Rezende

44-50

Existenzielle Abschlussphase: Charakterisierung der dritten Stufe der existentiellen Programmierung

Beatrix Tennius

51-58

Maria Montessoris interassistantiale Identität

Vera Hofmann

59-67

Selbstforschung paradude

Katia Yuahasi

68-74

Leinwandtechnik mit evolutionären Prioritäten

Leonardo Schneider, Renan Temp

75-87

bottom of page